Quarq DFour Powermeter / Quarq DFour 9100 Powermeter

Der Quarq DFour Powermeter wurde speziell für asymmetrische 4-Loch Shimano Kettenblätter designed. Des weiteren beinhaltet der Quarq DFour Powermeter einen neues Feature, dass Bluetooth Low Energy (BLE) zusätzlich zur der ANT+ Sport Technologie. Ebenfalls ist der Quarq DFour Powermeter kompatibel mit dem BB386EVO Rahmen. Das Design, sowie die Qalvin Software des Quarq DFour Powermeter wurden überarbeitet. Der Quarq DFour Powermeter bietet edm Radsportler leichte Exogram Carbon Kurbelarme in verscheiden Längen an, die nahezu verwendungsfrei die aufgebrachte Kraft über den 4-Arm Spider an das Hinterrad weiterleiten. Der Hersteller gibt einen Lochkreisdurchmesser von 110 mm und einen Q-Faktor von 145 mm beim Quarq DFour Powermeter an.

Quarq SRAM XX1 Eagle Powermeter

Der Quarq SRM XX1 Eagle Powermeter benutzt zusätzlich zu der ANT+ Sport Technologie auch das neue Feature, Bluetooth Low Energy (BLE). Der Quarq SRM XX1 Eagle Powermeter ist mit dem Boost 148 Rahmen kompatibel. Quarq optimierte das Design, sowie die Qalvin Software. Der Quarq SRM XX1 Eagle Powermeter bietet leichte und stabile Canon-Tuned Kurbelarme an, die in verschiedenen Längen zu Auswahl stehen. Dadurch wird die aufgebrachte Kraft über den 5-Arm-Spider an das Hinterrad weitergeleitet. Der Hersteller verwendet für den Quarq SRM XX1 Eagle Powermeter einen Lochkreisdurchmesser von 104 mm. Der Q-Faktor beträgt 168 mm. Der Quarq SRM XX1 Eagle Powermeter wird in zwei Varianten angeboten, einmal in der Standardausführung oder in der Boost148 Variante.

Angebot!
979,00  849,00 

Quarq SRAM Red DZero Powermeter

Der Hersteller Quarq bietet mit dem neu entwickelten Quarq SRAM Red DZero Powermeter neue Features, wie Bluetooth Low Energy (BLE) Technologie an. Ein optimiertes Design, sowie eine neue Qalvin Software wird ebenfalls angeboten. Der Quarq SRAM Red DZero Powermeter ist kompatibel mit dem BB386EVO Rahmen. Kurbelarme werden mit verschiedenen Längen beim Quarq SRAM Red DZero Powermeter angeboten, die nahezu verwindungsfrei die aufgebrachte Kraft über den 5-Arm-Spider an das Hinterrad weiterleiten. Der Lochkreisdurchmesser (BCD) vom Quarq SRAM Red DZero Powermeter wird in zwei Maßen für den Sportler angeboten, einmal in 110 mm oder in 130 mm, doch der Q-Faktor bleibt wie bei andern Quarq Powermetern gleich, er beträgt 145 mm. Den Quarq SRAM Red DZero Powermeter gibt es nur in dem SRAM Hidden Bolt Design.

Quarq DZero Carbon Powermeter

Ein weiterer Powermeter namens Quarq DZero Carbon Powermeter wird mit neuen Features ausgestattet. Zusätzlich zu der ANT+ Sport Technologie bietet der Quarq DZero Carbon Powermeter die Bluetooth Low Energy Technologie an. Ein optimiertes Design, sowie eine verbesserte Software. Die verbesserte Messtechnik im Spider sorgt bei dem Quarq DZero Carbon Powermeter für eine besser Messgenauigkeit. Der Hersteller Quarq bietet den Quarq DZero Carbon Powermeter mit zwei Lochkreisdurchmesser Varianten an (110/130 mm). Ebenfalls werden die leichten Exogram Carbon Kurbelarme in verscheiden Längen angeboten, die die Kraft über den 5-Arm-Spider verwindungsfrei weiterleiten.

Quarq DZero Al Powermeter

Der Quarq DZero Al Powermeter ist vergleichbar mit dem Quarq DZero Powermeter, die auch beide über die gleiche Messtechnik verfügen. Jedoch sind bei dem Quarq Zero Al Powermeter die Kurbelarme aus leichten geschiedenen Aluminium, was den Quarq DZero Al Powermeter attraktiver vom Preis macht. Er verfügt zusätzlich zu der ANT+ Sport Technologie auch den Bluetooth Low Energy (BLE) Sender. Radfahrer müssen jedoch beim Quarq DZero Al Powermeter aufpassen, da der nicht mit dem BBRight und dem 386EVO Rahmen kompatibel ist. Quarq bietet beim Quarq DZero Al Powermeter einen Lochkreis von 110 oder 130 mm an und verschiedene Kurbelarmlängen, die alle verwindungsfrei die aufgebrachte Kraft an den 5-Arm-Spider an das Hinterrad weiterleiteten.

Also begib Dich mit deinem Bike und dem Quarq Powermeter auf ein höheres Level. Auch niedrigste Wetterbedingungen können dem Quark Powermeter nichts an haben.

Über Quarq

2005 kündigte Jim Meyer seinen Job, als General Manager, um voll zeitig für den kommenden Triathlon zu trainieren. Da jedoch die finanziellen Möglichkeiten nicht ausreichten, um sich einen Powermeter anzuschaffen, beschloss Meyer selber einen Powermeter/ Leistungsmesssystem zu bauen. Sein erster Prototyp war der CinQo Quarq Powermeter. Ein Jahr später gründetet Jim Meyer die Firma Quarq in Spearfish, South Dakota, USA. In kürzester Zeit entwickelte Quarq sich zu einem erfolgreichen Unternehmen im Bereich Powermeter. Seit 2010 bietet der US Hersteller den Quarq Powermeter auch in Deutschland an.